Archive: Timeline Stories

Neuer Chorleiter TuS voices

Zum zweiten Geburtstag wechselt die Chorleitung und Donald Weiss übernimmt die musikalische Verantwortung unserer TuS voices. Donald Weiss ist seit Beginn der TuS voices für uns tätig und bringt neben


Deutsches Musikfest in Osnabrück

Im nächsten Jahr steht Osnabrück vier Tage lang im Klang der Blas- und Spielleutemusik. Unsere Vereinswurzeln erfahren wieder musikalische Belebung und die Osnabrücker können sich an moderner, mitreißender, bekannter aber


Gründung des Pop-Chors „TuS voices“

Unser neuer gemischter Chor „TuS voices“ erblickt das Licht der Welt und es tönt im Musikkotten wieder populäre Musik. Die Sängerinnen und Sänger sind allen Alters und haben das Ziel


After-Work-Fitness „Fit mit Jonna“

Im September 2017 erlebt unsere Sportgruppe neuen, frischen Wind von und mit Jonna. Der Montagabend ist von nun an wieder schweißtreibend im Kotten. Mit einer Mischung aus Aerobic und Functional


Musikschule „Musios“ zieht bei uns ein.

Zur Verbesserung der gemeinsamen Kooperation zieht die Musikschule Musios unseres musikalischen Leiters Stephan Releaux in unseren Musikkotten ein. Somit sind die kurzen Wege nun sicher und wir gehen gemeinsam die Schritte


Niedersächsisches Turnfest in Osnabrück

Endlich ist es soweit und in „unserer“ Stadt findet das Niedersächsische Landesturnfest statt. Nach all den ganz wunderbaren Momenten vergangener Turnfeste können wir uns als Volunteers mit der Betreuung der


Deutsches Turnfest in Leipzig

Das Spielleuteorchester nimmt erfolgreich am Wertungsmusizieren im Rahmen des Deutschen Turnfestes in Leipzig teil und belegt einen hervorragenden Platz in der „Unterstufe“.


Mitglied im DTB und NTB

Nach der Neugründung des Vereins wurde der TuS sowohl im Deutschen Turnerbund (DTB) als auch im Niedersächsischen Turnerbund (NTB) Mitglied. Die Teilnahme an fast allen deutschen Bundes- und einer Vielzahl


Einzug in den Kotten

Im Jahre 1972 wurde das neue Vereinsheim in Osnabrück-Nahne gefunden. Ein alter Kotten aus dem Jahre 1817 war von nun an der Bezugspunkte für sämtliche Vereinsaktivitäten. Die Räumlichkeiten wurden von


Der Stadtteil Schölerberg

Die „Heimat“ des Vereins lag im Stadtteil Schölerberg. Die Übungsräume und die Turnhalle der Teutoburger Schule sowie auch die Vereinslokale Böckmann und später die Uhlhorn Klause wurden für das Vereinsleben